Ratgeber | So helfen Backups bei der Datensicherung

Inkrementelles Backup

Inkrementelles Backup2020-10-14T13:47:06+00:00

Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile von inkrementellen Backups und erfahren Sie mehr über die anderen Backup-Arten, mit denen Sie als Privatanwender oder Gewerbetreibender die Sicherheit Ihrer Daten gewährleisten können.

Unsere Topseller für Backups

Acronis True Image 2021

Acronis True Image 2021

Nero BackItUp

Nero BackItUp

Acronis True Image 2021 (3 Geräte)

Erstellt Image-Backups mit nur 2 Klicks. Unterstützt fortsetzbare Backup-Replikationen. Klont aktive Laufwerke. Liefert eine dreimonatige Anti-Malware-Sicherheit. Erkennt Bedrohungen durch On-Demand-Antivirus-Scans.

Direkt bei uns online kaufen

Was ist ein inkrementelles Backup?

Bei einem inkrementellen Backup handelt es sich um eine Methode der Datensicherung, bei der nach einer ersten Vollsicherung ausschließlich die Dateien oder Informationen gesichert werden, die sich seit den vorangegangenen inkrementellen Backups verändert haben oder neu hinzugekommen sind. Der Begriff inkrementell bedeutet in diesem Zusammenhang ein schrittweises Vorgehen, das sich auf eine Komplettsicherung und die darauf folgenden inkrementellen Sicherungen bezieht.

Ein inkrementelles Backup ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie häufig Änderungen an Ihren Daten vornehmen. Sie benötigt im Vergleich zu anderen Backup-Arten wenig Speicherplatz und ist schnell ausgeführt.

Sind Sie darauf angewiesen, ältere Dateiversionen mit den Informationen eines inkrementellen Backups wiederherzustellen oder zu löschen, kann das Auffinden der gewünschten Sicherung viel Zeit in Anspruch nehmen, da Sie die Bestandteile der Sicherungskette (Inkremente) einzeln nachprüfen, rekonstruieren oder entfernen müssen.

Suchen Sie im Internet nach Software zum Erstellen von inkrementellen Backups, finden Sie schnell eine große Zahl an kostenfreien und kommerziellen Lösungen. Je nach Programm setzen sie mehr oder weniger Vorwissen in der Anwendung voraus. Zu den benutzerfreundlichsten Angeboten für die Bedürfnisse von Privatanwendern und Kleinunternehmern gehören die Acronis True Image Reihe für Windows, Carbon Copy Cloner für Mac OS X oder duplicity für Linux.

Private Backups

  • Handydaten

  • Dokumente

  • E-Mails

  • Unterhaltung & Multimedia

Geschäftliche Backups

  • Rechnungen

  • Bestellungen

  • Lieferbestätigungen

  • Vertriebskennzahlen

  • Kundeninformationen

Welche weiteren Backup-Arten gibt es?

Vollsicherung

Die Vollsicherung ist ein Komplett-Backup eines Laufwerks, einer Partition, eines Verzeichnisses oder eines festgelegten Datenpakets. Die Informationen der Auswahl werden bei einer Vollsicherung vollständig kopiert und auf einem anderen Medium oder in einem anderem Bereich abgelegt. Je nach vorhandenem Speicherplatz wird der Inhalt einer Festplatte unter anderem im Netzwerk, bei einem Cloud-Dienst oder auf einem externen Datenträger, wie einem USB-Stick oder einer optischen Disk (Blu-ray / DVD) gesichert. Das Komplett-Backup lässt sich bei einem Computerabsturz oder einem schwerwiegenden Datenverlust zur schnellen Wiederherstellung gänzlich oder teilweise wieder auf das ursprüngliche Speichermedium zurück übertragen.

Die Backup-Programme von namhaften Herstellern wie Acronis verfügen alle über Funktionen, mit denen Sie eine Vollsicherung Ihrer Festplatte erstellen können.

Klonen

Beim Klonen eines Datenträgers, z. B. einer HDD oder einer SSD, wird eine 1-zu-1-Kopie in einer Datenträger-Abbild-Datei, dem sogenannten Image, erstellt. Das Image enthält alle wichtigen Informationen des ursprünglichen Mediums, einschließlich des Dateisystems und der Benutzereinstellungen.

Ist ein ausreichend großer Datenträger vorhanden oder genug Platz in einem Netzwerk oder bei einem File-Hosting-Dienst frei, wird das Abbild für die spätere Verwendung dort gespeichert.

Der Vorteil des Klonens liegt darin, dass sich der Originalzustand des ursprünglichen Datenträgers ohne Probleme aus dem Image wiederherstellen lässt.

Differenzielles Backup

Bei einem differenziellen Backup handelt es sich um eine Art der Datensicherung, bei der nach einer ersten Vollsicherung ausschließlich die Dateien oder Informationen gesichert werden, die sich von der Vollsicherung unterscheiden. Der Begriff differenziell bedeutet in diesem Zusammenhang ein einheitliches Vorgehen, das sich wiederholt auf die Komplettsicherung bezieht. Von Vorteil ist, dass diese Art der Datensicherung im Vergleich zur Vollsicherung oder dem Klonen wenig Speicherplatz benötigt und die differenziellen Backups nicht aufeinander aufbauen. Der Nachteil zum inkrementellen Backup besteht in der Dauer des Backup-Vorgangs. Da vorherige Varianten der Daten bei jedem Backup gelöscht und durch eine aktuellere Variante ersetzt werden, handelt es sich um eine Backup-Art, die sich nicht zur Sicherung bei häufigen Änderungen eignet.

Der Unterschied zwischen einem differenziellen und einem inkrementellen Backup besteht in den folgenden Merkmalen:

Inkrementelles Backup

Inkrementelle Sicherung

Differenzielles Backup

Differenzielle Sicherung

Inkrementelles Backup: Änderungen oder Neuerungen werden jedes Mal in Bezug zur letzten inkrementellen Sicherung gespeichert (außer beim ersten Inkrement, bei dem Änderungen oder Neuerungen in Bezug zur ersten Vollsicherung gespeichert werden.)
Differenzielles Backup: Änderungen oder Neuerungen werden jedes Mal im Bezug zur letzten Vollsicherung gespeichert.

Grundlagen für die richtige Backup-Strategie.

Die richtige Backupstrategie hängt von der Art der Daten, den Anforderungen an die Datensicherheit und den verwendeten Sicherungsmedien ab. Generell sehen sich sowohl Privatleute als auch Gewerbetreibende mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert.

Ohne eine zuverlässige Backup-Strategie kann es jederzeit zu einem Datenverlust durch Systemabstürze, Bedienungsfehler oder Attacken von Cyberkriminellen kommen.

Die Datensicherung in Privathaushalten beschränkt sich meist auf wichtige persönliche Dokumente, Rechnereinstellungen, Anwendungen, E-Mails und Multimedia-Dateien mit Filmen, Musik oder Fotos.

Unternehmen müssen einerseits zahlreichen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nachkommen und haben andererseits ein Interesse daran, wichtige geschäftliche Informationen vor Verlust oder Diebstahl zu schützen.

Entstehen in einer Firma regelmäßig große Mengen an Daten, ist die Erstellung von Backups zuweilen teuer, benötigt viel Zeit und ist mit einem beträchtlichen organisatorischem Aufwand verbunden. Die Sicherung der Daten darf den täglichen Betrieb nicht aufhalten und muss daher einfach in den Geschäftsablauf integrierbar sein.

Backup Software im Test

Inkrementelle Backups nach einem zuvor festgelegten Plan sind bei hohen Datenaufkommen wegen ihrer Zeitersparnis für viele Unternehmen eine gute Wahl. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass die Wiederherstellung von spezifischen Informationen aus lang zurückliegenden inkrementellen Backups viel Arbeit machen kann, weil dafür die einzelnen Glieder der Sicherungskette kontrolliert werden müssen.

Speichern Sie Daten nur gelegentlich und ohne Zeitdruck, wie es für den Heimbedarf oft der Fall ist, reicht auch ein differenzielles Backup oder eine Vollsicherung aus. Für Privatpersonen ist darum in der Regel der für eine Datensicherung benötigte Speicherplatz der ausschlaggebende Faktor, wenn es um die Wahl einer passenden Backup-Strategie geht.

Die Entscheidung für das richtige Backup-Medium sollte mit Rücksicht auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis und die technischen Notwendigkeiten getroffen werden. Es gibt zahlreiche physische und virtuelle Speichermedien, auf denen Sie Datensicherungen archivieren können: auf einer Partition Ihrer Festplatte, einem externen Laufwerk, einem optischen Datenträger, in einem Netzwerk, in der Cloud und auf Magnetbändern. Die Form des Backup-Mediums beeinflusst das Konzept und die Methode Ihrer Backup-Strategie wesentlich.

Backup-Konzepte

Eines der bewährtesten Backup-Konzepte basiert auf der 3-2-1-Regel. Die 3 steht für drei Kopien bzw. Backups Ihrer Daten. Die 2 bezieht sich auf zwei voneinander verschiedene lokale Speichermedien. Die 1 steht für einen weiteren Speicherort für das dritte Backup, der sich nicht am selben Platz befindet, wie die beiden anderen Backups. Sie könnten Ihre Daten beispielsweise auf einer externen Festplatte und einer DVD sichern und in Ihrem Haushalt oder in der Firma verwahren. Das dritte Backup hinterlegen Sie bei einem Filehosting-Dienst oder im Netzwerk.

Als Alternative zur lokalen Datensicherung gibt es außerdem die Möglichkeit der kompletten Auslagerung. Beim sogenannten Vaulting werden Ihre Daten meist mit der Hilfe von Wechselspeichermedien, optischen Datenträgern oder einem Remote-Backup-Dienst in einen elektronischen Tresor (E-Vault) gesichert. Dieses Konzept lässt sich natürlich auch zusammen mit 3-2-1-Regel realisieren.

Backup-Methoden

Die gängigsten Backup-Methoden tragen bildhafte Bezeichnungen wie First in, first out oder das Generationen-Prinzip und Die Türme von Hanoi.

Bei First in, first out werden die Backups mit dem ältesten Erstellungsdatum chronologisch aufeinanderfolgend gelöscht, wenn ein zu geringer Speicherplatz es erforderlich macht.

Das Generationen-Prinzip beruht auf einem Rotationsschema, das aus drei Elementen besteht. In einem zeitlich festgelegten Rahmen (täglich) werden regelmäßig Sicherungskopien (1. Generation) eines Backups gemacht. In einem größeren zeitlichen Rahmen (wöchentlich) wird ein übergeordnetes Backup (2. Generation) erstellt und die Sicherungskopien der 1. Generation gelöscht. In einem noch größeren zeitlichen Rahmen (monatlich), der alles umfasst, ersetzt das Backup der höchsten Sicherungsstufe (3. Generation) alle Backups der 2. Generation, die wiederum ebenfalls gelöscht werden.

Die Backup-Methode, die an das mathematische Knobelspiel Die Türme von Hanoi angelehnt ist, funktioniert nach einem rekursiven Muster, welches auf dem Anlegen und Löschen einer festgelegten Anzahl an Datensicherungen beruht. Diese Backup-Methode hat einen differenziellen Charakter und ist komplex in der Umsetzung, weshalb sie sich eher für größere Unternehmen oder wissenschaftliche Einrichtungen eignet, die den Wiederherstellungsaufwand einer inkrementellen Sicherungskette scheuen.

Acronis True Image 2021 (5 Geräte)

Acronis True Image 2021 (5 Geräte)

Erstellt Image-Backups mit nur 2 Klicks. Unterstützt fortsetzbare Backup-Replikationen. Klont aktive Laufwerke. Liefert eine dreimonatige Anti-Malware-Sicherheit. Erkennt Bedrohungen durch On-Demand-Antivirus-Scans.

Direkt bei uns online kaufen

Inkrementelle Backups unter Windows erstellen.

Windows 10 bietet eine Einstellung zum Sichern und Wiederherstellen des Betriebssystems, mit der Sie ein Systemabbild erstellen können. Planbare Backups von eigenen Ordnern oder Dateien sind mit dieser Funktion jedoch nicht möglich. Datensicherungen dieser Art erledigen Sie am besten mit speziell für diese Aufgaben entwickelten Programmen.

Acronis True Image

Acronis True Image 2021 sowie Acronis True Image 2020 Advanced und Acronis True Image 2020 Premium verfügen über Funktionen, mit denen Sie ein inkrementelles Backup und ein differenzielles Backup sowie Vollsicherungen erstellen. Die CBT-Technologie (Change-Block Tracker) des Herstellers erlaubt es, Änderungen an einem Image in Echtzeit zu verfolgen. Die Versionen Advanced und Premium replizieren lokale Backups auf Wunsch automatisch direkt in die Cloud. Dadurch liegt jederzeit eine ausgelagerte Kopie Ihres Backups zur schnellen Wiederherstellung für Sie bereit.

Langmeier Backup Professional

Der Schweizer Spezialist für Datensicherheit bietet Einsteigern und Fortgeschrittenen sowie Privatanwendern und Unternehmen mit den Programmen der Langmeier Backup Professional Reihe nutzerfreundliche Software-Lösungen für Windows 10. Die Business-Variante von Langmeier für geschäftliche Zwecke bietet des Weiteren hochsichere Verschlüsselungsmethoden und Sicherungen auf RDX-Laufwerke, NAS-Systeme und Magnetbänder.

Inkrementelle Backups auf dem Mac anlegen.

Nutzen Sie ein Gerät mit dem Betriebssystem Mac OS, dann haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen kostenlosen, kommerziellen und integrierten Backup-Tools. Time Machine ist ein solches Backup-Tool für Mac OS, das seit Version 10.5 (Leopard) fester Bestandteil des Apple-Betriebssystems ist. Die Datensicherungssoftware erstellt Systemabbilder der Einstellungen, lokal oder auf externen Speichermedien. Aufgrund seiner Funktionsweise ist Time Machine nicht in der Lage, inkrementelle Backups zu erstellen. Die Datensicherung passiert in dem Systemprogramm differenziell oder als Komplett-Backup.

Carbon Copy Cloner

Die Software Carbon Copy Cloner legt Smart-Updates an, die inkrementelle Sicherungen darstellen. Differenzielle Backups und Vollsicherungen gehören genauso zum Repertoire des Programms, wie ein Planungsmodus. Damit lassen sich Termine für die automatische Ausführung eines Backups festlegen. Die letzte aktuelle Version (Carbon Copy Cloner 5) liefert eine garantierte Unterstützung der Mac OS X Versionen 10.8 bis 10.13.

EaseUS Todo Backup for Mac

EaseUS Todo Backup for Mac beherrscht nicht nur die gesamte Backup-Palette von inkrementell über differenziell bis hin zur Komplettsicherung. Es verschlüsselt Ihre Daten bei Bedarf auch nach den neuesten Sicherheitsstandards – AES-168, AES-256, Blowfish oder Triple DES.

Acronis True Image

Alle Versionen von Acronis True Image lassen sich sowohl auf dem PC als auch auf dem Mac installieren. Sie verfügen über eine Versionskontrolle und Funktionen für inkrementelle und differenzielle Backups sowie Vollsicherungen. Die Mac-Wiederherstellung ist sogar dann möglich, wenn die Daten über mehrere APFS-Volumen auf Ihrem aktuellen System verteilt sind. Acronis True Image erlaubt darüber hinaus die automatische Sicherung der virtuellen Maschinen von Parallels Desktop.

Verwandte Beiträge

Festplatte klonen unter Windows ...

Möchten Sie , helfen Ihnen Programme für das sogenannte Klonen dabei. Bei dieser Methode des Kopierens und Sicherns von Daten werden Duplikate der Inhalte ...
Weiterlesen …

Datensicherung unter Windows 10

Die lässt sich auf verschiedenen Wegen bewerkstelligen. Für die schnelle Lösung bietet das Microsoft Betriebssystem eine integrierte Funktion, über die Sie Ihre Daten und ...
Weiterlesen …

Festplatte spiegeln

Durch den Ratgeber erfahren Sie, was beim sogenannten Disk Mirroring passiert und wie Sie Ihre . Informieren Sie sich über der verschiedenen Methoden zum ...
Weiterlesen …