Datensicherheit

-14% Verpackung von Steganos Safe 21 [PC-Software]

Steganos Safe 21

Der Steganos Safe ist Ihr digitaler Tresor und schützt alles, was nicht für die Augen Dritter bestimmt ist.

UVP: 34,99 €
29,99 €
inkl. MwSt.
Ihre Vorteile
OkayFreedom VPN
-33% Verpackung von OkayFreedom VPN [PC-Software]
  • Videos aus aller Welt - Frei und unzensiert surfen! – Endlich Zugang zu gesperrten Videos und Websites weltweit.
  • Surfen ohne Grenzen - Auf Lieblings- Websites auch aus dem Ausland zugreifen – schneller als bei anderen Anbietern.
UVP: 29,95 €
19,99 €
inkl. MwSt.
Wondershare Standard
-10% Verpackung von Wondershare Standard [PC-Software]
  • Wiederherstellung gelöschter Dateien
  • Wiederherstellung aus dem Papierkorb
UVP: 83,99 €
75,99 €
inkl. MwSt.

Soziale Medien: Mehr Privatsphäre auf Facebook & Co.

Soziale Medien wie Facebook, Instagram, Pinterest, Tik Tok oder Twitter bergen zahlreiche Risiken für die Privatsphäre der Nutzer. Werbung, Phishing, Trolling, Cyber-Mobbing und Identitätsdiebstahl sind nur einige der Gefahren, die in den Netzwerken der großen Anbieter lauern. Um die Auswirkungen dieser Ärgernisse zu verringern, helfen bewusste Handlungen zum Schutz der eigenen Datensouveränität und moderne Programme, die Ihre Kommunikation sicher machen und Ihre Anonymität im Internet gewährleisten. Achten Sie darauf, dass Ihr Profil und Ihre Kontaktliste nicht für jeden einsehbar sind. Geben Sie möglichst nicht Ihre Telefonnummer oder persönliche Bankdaten an. Verzichten Sie zudem auch auf das Hochladen von Adressen und Anschriften. Bei Anfragen der Betreiber sollten Sie vor der Bestätigung Ihres Einverständnisses die Folgen Ihrer Zustimmung prüfen. Plattformen wie Facebook erfassen mithilfe von Cookies und anderen Techniken Ihr Surfverhalten. Darum melden Sie sich immer ab, wenn Sie den Dienst gerade nicht nutzen. Speichern Sie Ihre Zugänge nicht in Ihrem Browser. Verwenden Sie dafür vorzugsweise Programme für die Passwortverwaltung oder einen Online-Passwort-Manager.

Google und andere Datensammler in die Schranken weisen

Die Dienste, die Ihnen Apple, Baidu, Bing oder Google zur Verfügung stellen, machen das Leben fraglos leichter. Gratis-Produkte sind die Software-as-Service Geschäftsmodelle von Alphabet, Microsoft und den anderen internationalen Technologiefirmen jedoch nicht. Die Techgiganten haben es vor allem auf Ihre Metadaten und wertvolle Informationen über Ihr Verhalten als Nutzer abgesehen. Befindet sich auf Ihrem Handy das Betriebssystem Android, sind Sie in der Regel permanent angemeldet. Jede Aktion auf dem Smartphone erzeugt eine nachverfolgbare Spur und lässt Rückschlüsse auf individuelle Interessen, Muster und Vorlieben zu. Die Websuche, die Navigation mit Google-Maps, das lustige Video auf YouTube oder der Einkauf bei Google-Shopping werden standardmäßig registriert. Um dem einen Riegel vorzuschieben, sollten Sie als Erstes die Personalisierung von Werbung abschalten. Müssen Sie sich als Nutzer mit einem Konto anmelden, bleiben Sie nur so lange eingewählt, wie Sie den Dienst wirklich brauchen. Löschen Sie regelmäßig Ihren Browser-Verlauf und die Cookies. Erlauben Sie den Diensten den Zugriff auf Ihr Mikrofon oder die Webcam nur, wenn es erforderlich ist. Stellen Sie die automatische Standortbestimmung ab. Installieren Sie auf Ihrem Mobilgerät nur vertrauenswürdige Apps, die Sie benötigen.

Passwörter richtig verwalten

Wer für all seine Online-Konten dasselbe schwache Passwort benutzt, macht es Cyberkriminellen besonders einfach. Kommen die in den Besitz Ihres Kennworts, stehen ihnen alle Türen offen. Ein Passwort-Manager ist ein hervorragendes Hilfsmittel zum sicheren Erstellen und Verwalten von Kennwörtern. Der Passwort-Manager ist mit einem Passwort-Generator ausgestattet, der mit einem Klick ein ausreichend langes Passwort mit einer abwechslungsreichen Zahlen- und Buchstabenfolge erzeugt. Diese starken Kennwörter speichern Sie in einer verschlüsselten Datenbank, die Sie nur durch die Eingabe eines Master-Passworts öffnen können. Viele Passwort-Manager bietet Funktionen, durch die das Kennwort automatisch der jeweiligen Webseite zugeordnet wird, wodurch Sie viel Zeit sparen.

Schutz durch VPN in offenen Netzwerken

Freie oder kostenpflichtige Netzwerke im öffentlichen Raum sind für eine große Zahl von Menschen zugänglich. Wer sich im Café, auf dem Bahnhof oder in der Bibliothek ins WLAN einwählt, kann von anderen überwacht und ausspioniert werden. Weitgehend anonymes Surfen in einem offenen Netzwerk ist nur durch den Einsatz einer VPN-Software möglich. Der Datenverkehr über ein sogenanntes virtuelles privates Netzwerk ist vor neugierigen Augen und unberechtigten Zugriffen sicher. Das VPN etabliert eine verschlüsselte Verbindung, die nicht nur die eigene Identität und die persönliche Kommunikation schützt, sondern auch Sperren durch lästiges Geoblocking neutralisiert. Durch einen Proxy oder bestimmte DNS-Einstellungen lassen sich IP-Adressen von Computern, Smartphones und Tablet verschleiern und die Protokollierung von Online-Aktivitäten verhindern.

E-Mail-Verschlüsselung nutzen

Für einen sicheren E-Mail-Verkehr eignen sich moderne Maßnahmen wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Standardisierte Datenformate wie OpenPGP und oder E-Mail-Programme wie Thunderbird unterstützen diese Variante der asymmetrischen Verschlüsslung. Um sich vor dem Verlust wichtiger E-Mails zu wappnen, empfehlen sich darüber hinaus regelmäßige Backups.

Internetbedrohungen erkennen und entschärfen

Einen grundlegenden Schutz vor Internetbedrohungen erhalten Sie, wenn Sie Ihre Software und Hardware durch die neuesten Updates regelmäßig auf den aktuellsten Stand bringen. Die zweite Verteidigungslinie bilden die Systemprogramme Ihres Betriebssystems. Zusätzliche Verstärkung liefert eine leistungsfähige Internet Security oder Antivirus Software, wie Kaspersky Anti-Virus 1 Gerät und Kaspersky Internet Security 1 Gerät.

Filtern